Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

Kreisliga Damen, 11. Spieltag: SV Eilendorf – Schwarz Rot Aachen II 14:24 (7:14)

Deutliche Niederlage im Spitzenspiel

Nachdem wir nach unserer kleinen Winterpause Sonntag vor dem Spitzenspiel intensiv trainiert haben und in einem Vorbereitungsspiel gegen die Damen aus Bardenberg eine ansprechende Leistung gezeigt haben, hatten wir uns an diesem Spieltag eigentlich mehr erhofft.

 

Der Beginn des Spieles war dabei auch noch recht hoffnungsvoll. Nach einer umkämpften Startphase, in der deutlich wurde, dass beide Abwehrreihen an diesem Spieltag beherzt zur Sache gehen, konnten wir uns einen kleinen Vorsprung von 4:2 erarbeiten. Was wir die restlichen 45 Minuten gezeigt haben, würden wir aber am liebsten verschweigen. Nachdem wir drei Treffer hintereinander von der starken halbrechten Angreiferin der Gäste kassiert haben, verfielen wir im Angriffsspiel zunehmend in Nervosität. Anstatt die Gegentore einfach abzuhaken, kam bei uns immer mehr eine Abwärtsspirale in Gang, bestehend aus mangelnder Torgefahr im Angriff, technischen Fehlern und fehlender Cleverness. So konnte Schwarz-Rot eine für das Spiel vorentscheidende Serie hinlegen und schaffte es bereits mit einem Ergebnis von 7:14 in die Halbzeitpause zu gehen.

Natürlich war uns klar, dass wir damit unseren Gegner mächtig Aufwind verschafft hatten, aber wir nahmen uns fest vor, nach Wiederanpfiff zu kämpfen und das Ergebnis so weit wie möglich zu verkürzen. Aber auch die zweite Halbzeit agierte unser Angriff zu wirkungslos, wir konnten uns kaum gute Torchancen erarbeiten, was lediglich 14 geworfene Tore am Ende auch deutlich zeigen. Hinzu kam, dass wir Ballgewinne in der Abwehr immer wieder leichtfertig durch technische Fehler verschenkten und somit der Rückstand von 7 Toren einfach nicht schrumpfen wollte. Als wir am Ende auf eine offene Manndeckung umstellten, kassierten wir dann noch ein paar leichte Gegentore, so dass am Ende 14:24 auf der Hallenanzeige stand.

Der Frust war und ist bei uns nach dem Spiel entsprechend groß, vielleicht ist die Niederlage ein paar Tore zu hoch ausgefallen, aber insgesamt bleibt uns an der Stelle leider nur, unserem Gegner zu einem verdienten, deutlichen Sieg zu gratulieren. Positiv ist aber noch zu erwähnen, dass die gesamte Partie sehr fair war und die beiden Schiedsrichter eine gute Leistung zeigten.

Nachdem jetzt auch noch die Tabellenführung weg ist, haben wir bereits gestern begonnen, an unseren Schwächen zu arbeiten, da wir „10 Endspiele gewinnen wollen, um am letzten Spieltag das 11. Endspiel zu bestreiten“, um unseren Trainer zu zitieren. Los geht es mit dem ersten Endspiel am nächsten Sonntag um 11:15 Uhr in Gürzenich.

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook