Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

Kreisliga Damen, 13.Spieltag: SV Eilendorf - VfR Übach Palenberg 17:15 (8:7)

Sieg im Spitzenspiel

Am Wochenende stand endlich das langersehnte, zweite Aufeinandertreffen gegen Übach-Palenberg an. Leider mussten wir in diesem wichtigen Spiel auf Jana verzichten, die sich gegen Scherberg einen Anriss des Kreuzbandes zuzog und außerdem stand Alina aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Nichts desto trotz war unsere Vorfreude auf dieses Spiel sehr groß und erfreulicherweise erklärte sich Jule dazu bereit, uns im Rückraum zu unterstützen.

 

Vor grandioser Kulisse entwickelte sich dann auch ein enges, umkämpftes Spiel, welches der Tabellensituation absolut würdig war. Der Spielbeginn verlief zunächst ausgeglichen, wobei unsere Gäste nach circa 10 Minuten leicht mit zwei Toren in Führung gehen konnten. Bereits in dieser Phase war uns klar, dass wir nicht ohne die eine oder andere Blessur davonkommen würden, wollten wir weiter Tore erzielen. Diese nahmen wir dann auch in Kauf, stabilisierten uns zudem in der Abwehr etwas und konnten auch in unserem Angriffsspiel die starke übacher Torhüterin immer häufiger überwinden.

Allmählich drehte sich das Spiel etwas, wobei auf beiden Seiten die Abwehrreihen dominant blieben. Nicht immer schafften wir es in der ersten Halbzeit unsere Fehlerquote so weit herunterzuschrauben, wie es uns lieb gewesen wäre, so dass wir nur mit einem hauchdünnen 8:7 Vorsprung in die Kabine gingen.

Wolfgang stimmte uns auch taktisch gut auf die zweite Halbzeit ein – die Motivation war ja sowieso ausreichend vorhanden. Vor unseren zahlreichen, uns lautstark unterstützenden Fans schafften wir es dann auch, besser zu agieren als noch im ersten Durchgang. Allmählich konnten wir unseren Vorsprung bis auf vier Tore vergrößern, wobei diese Begegnung weiterhin sehr körperbetont geführt wurde. Als allerdings die gegnerische Kreisläuferin nach der dritten Zeitstrafe auf der Tribüne Platz nehmen musste, hörten glücklicherweise auch schlagartig die wilden Kratzattacken gegen verschiedene Spielerinnen aus unserer Mannschaft auf.

Übach-Palenberg reagierte auf unseren Vorsprung durch eine sehr offensive Abwehrvariante, die uns zu einigen überstürzten Abschlüssen oder technischen Fehlern verleitete. Ich denke, auch wenn wir als Mannschaft sehr geschlossen aufgetreten sind, müssen wir doch an dieser Stelle Ricci ganz deutlich heraus heben. Durch zahlreiche (ich habe leider irgendwann aufgehört mitzuzählen) gehaltene Siebenmeter und Tempogegenstöße sorgte sie maßgeblich dafür, dass wir an den zwei Punkten festhalten konnten. Das Endergebnis von 17:15 zeigt auch nochmal, das in diesem Spiel wirklich beide Abwehrreihen dominant waren.

Wir hätten zwar gerne, und das wäre auch durchaus im Bereich des Möglichen gewesen, mit ein paar Törchen mehr gewonnen, aber durch den Sieg sind uns nun noch alle Möglichkeiten auf den Aufstieg offen. Für den Rest der Saison kommt es also sozusagen über das Torverhältnis zum Fernduell gegen Übach-Palenberg, bis wir schließlich im Finale des B-Pokals am 24.04. erneut aufeinander treffen.

Ich möchte mich im Namen unserer Mannschaft an dieser Stelle nochmal ganz ausdrücklich für die tolle Unterstützung unserer Fans bedanken – es hat riesigen Spaß gemacht, vor einer so vollen Halle zu spielen. Danke auch nochmal an Doro und Stephan für das Organisieren und Durchführen der Cafeteria.

Unser nächstes Spiel findet bereits am kommenden Samstag um 15:30 Uhr in Bergischen Gasse  gegen Schwarz-Rot III statt. Wir freuen uns wieder über zahlreiche Zuschauer.

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook