Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

Kreisliga Herren, 9. Spieltag: SV Eilendorf – VfL Bardenberg II 35:15 (16:8)

Mit der zweiten Mannschaft aus Bardenberg kam am Sonntagnachmittag ein weiter Gegner aus der unteren Tabellenregion nach Kornelimünster. Zwar konnte Eilendorf im letzten Aufeinandertreffen deutlich mit 47:23 gewinnen, doch einige Resultate der Gäste in dieser Saison gaben Anlass, nicht zu selbstsicher zu werden. Zuletzt unterlagen sie im Pokal nur knapp dem Tabellenzweiten aus Brand.

 

In den ersten Spielminuten zog der Gastgeber jedoch ein schnelles, einfaches Spiel auf und erspielte eine 6:1-Führung. Bardenberg kam fast ausschließlich über die Halblinke Position oder im Zusammenspiel mit dem Kreisläufer zum Torerfolg. Der SVE konnte durch schnelle Mitte oder erste und zweite Welle oft frei von zentralen Positionen abschließen und diese Chancen auch nutzen. So entwickelte sich ein für Eilendorf einfaches Spiel, das in den Köpfen der meisten Spieler wohl bereits früh entschieden schien. Erst nach einer Auszeit kam Bardenberg zu mehr Torerfolgen und konnte etwas verkürzen, bis zur Pause stellten die Eilendorfer jedoch einen Acht-Tore Vorsprung her.

Die zweite Halbzeit bot ein ähnliches Bild, dazu kamen durch fehlende Auswechselmöglichkeiten einige konditionelle Schwächen der Gäste. Neben schnellen Angriffen war insbesondere der Rückraum für die Tore verantwortlich (J. Schroeder 6 in Halbzeit 1, Maus 6 in Halbzeit 2), aber auch sonst konnte sich fast jeder Spieler in die Liste eintragen. Dazu kamen 18 gehaltene Bälle der beiden Torhüter, sodass ein mannschaftlich geschlossener und verdienter Sieg eingefahren wurde.

Mit 8:10 Punkten steht die Mannschaft auf dem siebten Platz und hat sowohl nach unten als auch nach oben Möglichkeiten zum Wechsel. Dies sollte Motivation genug sein um die letzten beiden Spiele gegen Gürzenich und Schwarz-Rot II entsprechend anzugehen. Am Samstagabend spielt die Mannschaft in Düren, wo man als Außenseiter ins Spiel geht. Gegen Schwarz-Rot konnte im letzten Jahr zwei Mal gewonnen werden, allerdings sind diese Spiele immer sehr knapp und kann in jede Richtung ausgehen. Mindestens ein Punkt sollte jedoch geholt werden um von einer guten Hinrunde sprechen zu können.

SVE: Pascal Frein (8 gehaltene Bälle), Tobias Mertens (10) – Jonas Blees, Timon Blees (2 Tore), Tobiel Blees, Josh Hammers (1), Daniel Krings (2), Andreas Maus (7), Stephan Peitz (2), Dennis Schaaf (5), Jochen Schroeder (8), Tobias Schroeder (3/1), Markus Wosnitza (2), Simon Wosnitza (3)

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook