Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

B-Pokal Herren, Vorrunde: VfL Bardenberg II – SV Eilendorf 18:23 (7:8)

Das erste Pflichtspiel nach einer langen Vorbereitung führte die erste Herrenmannschaft am Sonntagabend nach Bardenberg zum Ligakonkurrenten. Die Zweitvertretung des VfL wurde letzte Saison zu Hause geschlagen und auswärts konnte man keine Punkte mitnehmen. Durch die durchwachsene letzte Saison und nach der intensiven Vorbereitung war vor dem Spiel nicht ganz klar, wo die Mannschaft steht. Mit Andy Maus, David Akintunde, Marco Kirsch und Jerome Breuer musste der SVE auf vier Spieler verzichten. Auf Seiten des Gegners wusste man um die Gefahr der Kreisläufer und des Rückraums.

 

Das Spiel begann zerfahren und eine gewisse Unsicherheit war auf beiden Seiten zu spüren. Eilendorf verpasste die Anfangsphase und geriet schnell in einen zwei-Tore Rückstand (4:2). Dann fand die Mannschaft jedoch ins Spiel und konnte es durch gute Deckungsarbeit und überlegte Angriffe drehen und die Führung bis zum Schlusspfiff behaupten. Der Halbzeitstand von 8:7 spiegelt die gute Deckung und relativ ideenlose Offensive beider Reihen wider. Eilendorf versuchte insbesondere mit Spielzügen zum Abschluss zu gelangen, was jedoch zunächst nicht funktionierte und dadurch eingestellt wurde. Besonders Jochen Schroeder hielt die Mannschaft mit vier der acht Toren aus dem Rückraum im Spiel.

Die zweite Halbzeit begann der SVE engagierter und konzentrierter als den ersten Durchgang, sodass er sich kontinuierlich absetzen konnte. Bardenberg baute konditionell schneller ab als die Gäste, was Eilendorf nutzen konnte und mit schnellen Angriffen zum Torerfolg kam. Nach einigen Unterzahlsituationen, die sehr gut überstanden wurden, begann die beste Phase des Eilendorfer Spiels, in dem ein hohes Tempo gefahren und Fehler der Gastgeber konsequent ausgenutzt wurden. Auch wurden wieder vermehrt Spielzüge angesagt und erfolgreich gespielt, womit schneller und ansehnlicher Handball gezeigt werden konnte. Mit einem Vorsprung von sechs Toren (21:15) neun Minuten vor Schluss spielte Eilendorf wieder ein wenig langsamer und unkonzentrierter, sodass die Führung nur noch gehalten wurde. Am Ende steht ein erarbeiteter und verdienter Einzug in die nächste Pokalrunde, der dem Team sicher auch das nötige Selbstvertrauen für die schwierige Saison gibt. In zwei Wochen spielt der SV wieder in Bardenberg, diesmal in der Liga im ersten Saisonspiel. Dann sollen die ersten zwei Punkte für den Klassenerhalt eingefahren werden.

Für den SVE spielten: Pascal Frein (7 gehalten), Tobias Mertens (7, 1 Siebenmeter) – Jonas Blees (2 Tore), Timon Blees (2), Tobiel Blees, Josh Hammers (2), Daniel Krings, Thomas Oberste (1), Stephan Peitz (1), Nils Rollwagen (3/1), Dennis Schaaf (1), Jochen Schroeder (8/2), Tobias Schroeder (3), Markus Wosnitza

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook