Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

Kreisliga Herren, 8. Spieltag: Gürzenicher TV – SV Eilendorf 24:22 (16:15)

Am Samstagabend reiste die erste Mannschaft mit drei Punkten aus den letzten beiden Spielen im Rücken zum Auswärtsspiel nach Gürzenich. Der favorisierte Gegner stand mit 8:6 Punkten im oberen Mittelfeld der Tabelle, trotzdem wollten die Gäste, die ohne Jonas und Timon Blees antraten, hier Punkte mitnehmen.

Gürzenich begann mit einer 3:3-Deckung, bei denen die vorgezogenen Spieler den Rückraum früh und aggressiv störten. Diese Aufstellung forcierte bei den Gästen zu Beginn einige technische Fehler und Pässe ins Leere. Im Angriff spielte der Gastgeber mit vielen Wechseln, Sperren und Anspielen an den Kreisläufer. Zusammen mit einigen schnellen Angriffen erwischte er den besseren Start und erspielte sich nach zehn Minuten eine Führung von 7:3. Im weiteren Spielverlauf stellte sich Eilendorf langsam auf die Deckung ein und konnte durch Einzelaktionen die großen Lücken, die durch die Vorgezogenen entstanden, nutzen. So arbeitete sich der Gast wieder ins Spiel und holte langsam auf, nach 20 Minuten verkürzte er den Rückstand auf zwei Tore. Gürzenich war sichtlich verunsichert und nun lief Eilendorf einige Tempogegenstöße und konnte die Partie zum 12:14 drehen (25.). Dieser Vorsprung sollte in die Kabine gebracht werden, Eilendorf schloss jedoch die eigenen Angriffe zu früh und ungenau ab, sodass Gürzenich die letzten fünf Minuten mit 4:1 gewann.

In der zweiten Halbzeit änderte Gürzenich seine Abwehrformation und agierte etwas defensiver. Die Rückraumpositionen wurden immer noch früh angegriffen, doch die Lücken wurden geschlossen und Einzelaktionen schwieriger. Das Spiel wurde zunehmend härter und die vielen Fouls und Zeitstrafen auf beiden Seiten störten den Spielfluss massiv. Schnelle Angriffe wurden fast nicht mehr gespielt und im stehenden Angriff fehlte oft die nötige Kreativität um die Abwehr auszuhebeln. Wenn Würfe abgeschlossen werden konnten, waren diese wieder zu ungenau und stellten den Torwart vor keine großen Herausforderungen. Die Deckung stand jedoch besser als in der ersten Halbzeit, sodass man die Bälle hinten wieder gewinnen konnte. Eilendorf lief ständig einem Tor Rückstand hinterher und konnte in der 55. Minute den Ausgleich erzielen. Etwa zwei Minuten vor Schluss war Gürzenich im Angriff, erzielte wieder die Führung und Eilendorf vergab seine Chance zum Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff erhöhte der Gastgeber noch um ein Tor.

Wieder machte Eilendorf ein gutes Spiel und hatte auch gegen einen vermeintlich stärkeren Gegner die Chance auf zwei Punkte. Spielerisch sind jede Woche Verbesserungen zu erkennen, lediglich die Tabelle spiegelt die Entwicklung noch nicht wider. Wenn die Mannschaft mehr Konstanz in ihr Spiel bringt und sich mehr auf sich selbst und ihre Stärken konzentriert, kann auch in zwei Wochen gegen Weiden ein gutes Spiel erwartet werden.

Für Eilendorf: David Akintunde, Tobias Mertens – Tobiel Blees, Josh Hammers (2), Jürgen Kleine, Daniel Krings (1), Thomas Oberste, Stephan Peitz (2), Nils Rollwagen (6), Dennis Schaaf (4/1). Jochen Schroeder (4/2), Tobias Schroeder, Markus Wosnitza, Simon Wosnitza (3)

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook