Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

Kreisliga Herren, 9. Spieltag: SV Eilendorf – Weidener TV III 19:22 (8:9)

Zur ungewohnten Anwurfzeit am Sonntagmorgen empfang die erste Herrenmannschaft die Drittvertretung aus Weiden. Spielte der TV die vergangenen Jahre stets um die Meisterschaft, kam diese Saison anscheinend ein Umbruch, wodurch die beiden Mannschaften vor dem Spiel nur zwei Punkte trennten. Mit einem Sieg konnte der SVE an den Gästen vorbei ziehen.

 

Das Spiel begann sehr träge, anscheinend waren beide Mannschaften noch nicht richtig wach, sodass es nach zehn Minuten 2:0 für die Gastmannschaft stand. Eilendorf fand zu Beginn offensiv nicht statt und war zu ungefährlich, um ernsthafte Torabschlüsse zu erspielen. Dazu gesellten sich häufige technische Fehler und im Falle eines Torwurfs zu schwache Abschlüsse, daher begann für Eilendorf das Spiel erst nach den ersten zehn Minuten. Dann drehten die Gastgeber das Spiel zum 5:3 (20.) und schienen sich ein wenig aus der Lethargie, die bei beiden Mannschaften herrschte, zu befreien. Im Anschluss stellte Eilendorf allerdings sein Spiel wieder ein und überließ den Weidenern das Spiel, die durch einfache Aktionen zum oft leichten Torerfolg kamen. Bis zur Pause konnten sich die Gäste eine kleine Führung erspielen.

In der zweiten Halbzeit musste Eilendorf endlich ein schnelles und aggressives Spiel aufziehen, um den erfahrenen Gästen nicht im spielerischen Aufbauspiel unterlegen zu sein. Die wichtige Phase nach der Pause verschlief der SVE jedoch komplett, wie schon zu Beginn des Spiels. Diesmal nutzte Weiden die schwache Phase jedoch aus und baute die Führung in den ersten 15 Minuten auf vier Tore aus. Eilendorf konnte nicht aus dem langsamen und behäbigen Spiel ausbrechen und schien das Spiel aufzugeben. Die letzten Versuche, die Gäste mit schnellen Angriffen und einer offensiven 2:4-Deckung noch unter Druck zu setzen, endeten ohne Erfolg, womit das Spiel fünf Minuten vor Schluss entschieden war (16:21).

An diesem Morgen rief wohl kein Spieler seine Normalform ab, 30 Fehlwürfe sprechen eine deutliche Sprache. Insgesamt war das Spiel zu langsam und schwerfällig, um in den entscheidenden Phasen Tore zu erzielen. Weiden war an diesem Tag sicherlich schlagbar, allerdings stand sich die Mannschaft wieder einmal selbst im Weg. In den letzten beiden Spielen der Hinrunde gegen Düren und Stolberg kann Eilendorf als Außenseiter wieder etwas freier aufspielen.

Für den SVE spielten: David Aktintunde (18 gehalten, 3 Siebenmeter), Tobias Mertens – Jonas Blees, Timon Blees, Jerome Breuer, Josh Hammers (2 Tore), Marco Kirsch, Daniel Krings, Thomas Oberste (2), Stephan Peitz, Nils Rollwagen (4), Dennis Schaaf (3/3), Jochen Schroeder (4/1), Tobias Schroeder (4/2)

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook