Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

Kreisliga Herren, 19. Spieltag: SV Eilendorf – Gürzenicher TV 24:29 (13:15)

Nach dem wichtigen Auswärtssieg in Roetgen konnte die erste Mannschaft am viel zu frühen Sonntagmorgen relativ befreit in das Heimspiel gegen Gürzenich gehen. Durch die knappe Hinspielniederlage hatte das Team noch etwas gut zu machen und ging motiviert in die Partie, die jedoch ohne Oberste, Burkersroda, Hammers und Tobias Schroeder stattfinden musste.

Das Spiel begann relativ hektisch mit schnellen Abschlüssen auf beiden Seiten, ohne dass sich ein Team absetzen konnte. Gürzenich agierte wie im Hinspiel mit einer offensiven Deckung, die Lücken für Einzelaktionen bot, allerdings wenig Raum für Spielzüge gab. In der Abwehr hatte man große Probleme mit dem Zusammenspiel von Kreis und Rückraum und fing sich hier zu viele Tore, was insgesamt zu einem ausgeglichenen Spiel führte (5:5, 10., 9:10, 20.). Nach zwanzig Minuten konnte sich der Gast jedoch einen Vorsprung erarbeiten und ging mit einer zwei-Tore Führung in die Pause.

Für die zweite Halbzeit musste Eilendorf insbesondere den Kreisläufer und die beiden Halbspieler in den Griff bekommen und vorne die sich bietenden Torchancen konsequent nutzen. So war auch der Beginn nach dem Seitenwechsel ausgeglichen und Eilendorf konnte auf ein Tor verkürzen (20:21, 45.). Die letzten 15 Minuten gingen jedoch klar an die Gäste aus Düren, die das Spiel in der Schlussphase für sich entschieden. Der SVE hatte gute Möglichkeiten zum Torerfolg, vergab jedoch zwei Tempogegenstöße, einen Siebenmeter und weitere Bälle unbedrängt vor dem gegnerischen Tor. Zusätzliche technische Fehler nahmen die Gäste dankend an, um einen am Ende recht deutlichen und bedingt durch Eilendorfs Risiko in der Schlussphase etwas zu hohen Auswärtssieg einzufahren.

Insgesamt geht die Niederlage in Ordnung in einem Spiel, in dem der Gast 60 Minuten lang führte. Mit einer konsequenten Chancenauswertung und besserer Absprache in der Abwehr wäre ein Punktgewinn möglich gewesen, so verliert der SVE jedoch erneut ein enges Spiel. Nächste Woche spielt die Mannschaft in Weiden, wo man sich mit einem Sieg in der Tabelle wieder vor den Gegner schieben und den Klassenerhalt endgültig sichern kann.

Für Eilendorf spielten: David Akintunde (1/1), Tobias Mertens (24/2) – Jonas Blees, Timon Blees (1), Tobiel Blees (3), Daniel Krings (1), Nils Rollwagen (6/1), Dennis Schaaf (2), Jochen Schroeder (3/1), Valentin Volk (3), Markus Wosnitza (3), Simon Wosnitza (2)

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook