Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

B-Pokal Herren, Vorrunde: TV Scherberg – SV Eilendorf 27:28 (14:12)

Zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison reiste die erste Mannschaft am Samstagabend zum Kreisligaaufsteiger nach Scherberg. Somit war der Gegner der ersten Pokalrunde, der vor einigen Jahren noch mit zwei Mannschaften in der Kreisliga vertreten war, direkt ein guter Maßstab, um die eigene Leistung einschätzen zu können. Eilendorf reiste ohne Tobias Mertens, Stephan Peitz, Jonas Merx und die Blees-Familie an, sodass sich Breuer im Tor und Schroeder am Kreis auf 60 Minuten bei gefühlten 35 Grad Hallentemperatur vorbereiten konnten. Daniel Cremer und Jan Unland gaben ihr Debut nach ihrer Rückkehr.

 

Der SVE nahm sich vor, direkt konzentriert und zielstrebig zu starten und erwischte auch den besseren Start. Schnelle Angriffe und einige Konzeptionen im Aufbauspiel führten zu einer 6:2-Führung. Daraufhin kam jedoch ein schwer zu erklärender Bruch ins Spiel und anstatt die Führung auszubauen, holte Scherberg auf und es entstand ein durchgehend enges und hartes Spiel. Die Abstimmung in der Abwehr stimmte nicht, sodass der Scherberger Aufbauspieler und Kreisläufer zu oft zum Abschluss kamen oder für Rechtsaußen abräumten, der die meisten Tore der Gastgeber erzielte. So drehte Scherberg das Spiel zum 10:9 und ging mit einer zwei-Tore-Führung in die Pause.

Nach einer schnell abgeschlossenen Fehlersuche in der Eilendorfer Kabine sollte der kleine Vorsprung wieder gedreht werden. Die Halbzeit begann wie die erste aufhörte und Scherberg konnte langsam davon ziehen, führte sogar teilweise mit vier Toren (19:15). In den letzten zwanzig Minuten bewies der SVE jedoch Moral und nahm das harte Spiel an, was wieder zu einem ausgeglichenen Spielstand führte (21:21). Mit nun simpleren Spielzügen oder Parallelstoßen konnten einfache Tore und kurz vor Schluss die erneute Führung erzielt werden. Etwa dreißig Sekunden vor Spielende zog der SVE ein Stürmerfoul und konnte das Spiel runter spielen. Eine offene Manndeckung der Scherberger führte wieder zum Ballverlust, dem jedoch ein ungeahndetes Foulspiel voran ging. Auf der Gegenseite unterbrach wiederrum Schroeder neun Sekunden vor Abpfiff den Scherberger Gegenstoß, sodass er die letzten Sekunden von der Bank aus beobachten musste. Scherberg konnte allerdings nach ihrem Freiwurf keine weitere Torgefahr ausstrahlen und Eilendorf zieht in die nächste Runde ein, wo die Mannschaft auf Blau-Weiß Alsdorf II trifft.

Zwei Wochen vor dem Saisonauftakt siegt der Einsatz im Pokalspiel. Spielerisch kann das Team noch einiges verbessern und muss dies auch, wenn gegen Eschweiler zwei Punkte geholt werden wollen. Bis dahin steht neben den regulären Einheiten noch ein langer Trainingssamstag mit Testspielen auf dem Plan.

Für Eilendorf spielten: Jerome Breuer – Daniel Cremer (6), Josh Hammers (2), Daniel Krings, Thomas Oberste (1), Nils Rollwagen (10), Dennis Schaaf (2), Jochen Schroeder (4), Tobias Schroeder (1), Jan Unland (2), Markus Wosnitza

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook