Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

Kreisliga Herren, 3. Spieltag: ASV Schwarz-Rot Aachen III – SV Eilendorf 28:31 (12:15)

Am Sonntagmorgen konnte die erste Mannschaft endlich die ersten beiden Punkte der Saison beim Nachbarschaftsduell in der Neuköllnerstraße einfahren. Gegen die Drittvertretung der Schwarz-Roten sollte nach dem schweren Auftakt der erste Sieg gelingen, dafür stand bis auf Schaaf und Krings der gesamte Kader zur Verfügung. Die Gegenseite reiste mit einem eher kleinen Kader an, dieser bestand allerdings hauptsächlich aus erfahrenen älteren Spielern, die vor zwei Jahren noch die Kreismeisterschaft holten.

 

Eilendorf kam gut in die Partie und stellte sich schnell auf die offensive Deckung der Gegner ein. Der gesamte Rückraum wurde früh attackiert und auch die Außen teilweise kurz gedeckt. Dadurch wurde Raum für den Kreisläufer oder Einläufer von außen frei. So stellte der SVE eine kleine Führung her (1:3, 5./7:10, 15.). Die Abwehr stand nicht ganz sicher, sodass entweder der Rückraum zu frei zum Abschluss kam oder den Kreisläufer frei spielen konnte. Ein Viertel der Tore im ersten Durchgang erzielte Schwarz-Rot zudem vom Siebenmeterpunkt.

Mit der ersten Halbzeit konnte Eilendorf grundsätzlich zufrieden sein, allerdings hätte die Führung zur Pause höher sein müssen. Oft wurden Konter zu unüberlegt gespielt und der Ball überhastet vergeben. Mit einer ruhigeren Spielweise hätte ein gutes Polster für die zweite Halbzeit erspielt werden.

In dieser fand zu Beginn nämlich nur der Gastgeber statt. Mit 8:3 gewann Schwarz-Rot die ersten zehn Minuten und drehte das Spiel (20:18). In den letzten zwanzig Minuten entstand nun ein intensives Spiel, das Eilendorf unbedingt noch drehen wollte. Schnell wurde der Rückstand wieder ausgeglichen und eine kleine Führung erspielt (21:22, 45.). Mit einigen schnellen Angriffen und ausgespieltem Positionsspiel konnte der knappe Vorsprung immer wieder gehalten werden (24:25, 50.). In den hektischen letzten fünf Minuten haderte der Gastgeber häufiger mit dem Schiedsrichter, was Eilendorf zu einfachen Toren nutzte und so eine drei-Tore Führung über die Zeit brachte.

Mit dem ersten Sieg holt sich der SV auch wieder etwas Selbstvertrauen zurück. Der Auftakt war nicht leicht, die zwei Niederlagen haben aber sichtlich geschmerzt. Auch in der zweiten Halbzeit, wo es nicht optimal lief, wurde zu viel nachgedacht und der Sieg beinahe aus der Hand gegeben. Bis auf etwa fünf Minuten im zweiten Durchgang führte Eilendorf durchgehend und gewinnt verdientermaßen in Aachen. Am Sonntag (18:15 Uhr) steht nun das erste Spiel in Kornelimünster an. Zu Gast ist der Aufsteiger TV Scherberg, gegen den man bereits in der ersten Pokalrunde spielte.

Für Eilendorf: Jerome Breuer (7), Tobias Mertens (19) – Timon Blees, Daniel Cremer (1), Josh Hammers (1), Jonas Merx (3), Thomas Oberste, Stephan Peitz (1), Nils Rollwagen (6/1), Jochen Schroeder (4), Tobias Schroeder (1), Jan Unland (7), Markus Wosnitza (3), Simon Wosnitza (4)

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook