Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

Kreisliga Herren, 19. Spieltag: SV Eilendorf – Borussia Brand 26:26 (12:13)

Im Kampf um die Nichtabstiegsplätze holte die erste Mannschaft am Samstagabend im Lokalderby gegen den Tabellenvierten aus Brand einen wichtigen Punkt. Der SVE hätte durchaus auch beide Punkte aus dem Spiel mitnehmen können, kann aber angesichts der überwiegenden Führung der Gäste mit dem Unentschieden zufrieden sein. Beide Mannschaften hatten einige Ausfälle, traten aber ansonsten mit einer guten Besetzung vor recht großer Kulisse im Inda-Gymnasium an.

 

Das Spiel begann mit Vorteilen für die Borussia, die mit einer 5:1-Deckung die Spielzüge der Gastgeber unterbinden konnte. So hielt sich Eilendorf mit Kleingruppenaktionen im Rückraum im Spiel. Brand brachte meist die beiden Halbspieler in Aktion, die aus dem Rückraum gefährlich werden konnten. Der SVE konnte die Brander Führung immer wieder ausgleichen und auch selbst einen Vorsprung erarbeiten. Eilendorf hatte nun besseren Zugriff auf die mittlerweile defensivere Deckung und spielte weiter mit kurzen und leeren Wechseln. Mit dem Pausenpfiff stellte Brand den Halbzeitstand her.

Im zweiten Durchgang legte Brand ein hohes Tempo vor und schien wegzuziehen. Der Gastgeber fing sich jedoch besonders in der Defensive wieder und arbeitet sich an die Borussia heran. Mit Spielzügen für die Halb- und Außenpositionen, die auch die meisten Tore warfen, konnte das Ergebnis wieder ausgeglichen werden. Vorne spielte Eilendorf teilweise zu hektisch und verlor zu oft den Ball, den Brand glücklicherweise nicht immer im Tempogegenstoß verwerten konnte. In der Abwehr stand man grundsätzlich gut, aber fing sich gerade im zweiten Durchgang zu viele (manchmal fragwürdige) Siebenmeter. In einer spannenden Schlussphase, in der beide Mannschaften viele technische Fehler machten, erzielte Brand kurz vor dem Ende die Führung zum 26:25. Im Gegenzug konnte auf Halblinks Cremer freigespielt werden, der das letzte Tor der Partie warf. Die Zeit lief runter und Brand bekam nur noch einen Freiwurf in schlechter Position auf Rechtsaußen.

Das Unentschieden geht wohl für beide Mannschaften in Ordnung. Da Eilendorf am Ende nur noch ausgleichen konnte und tendenziell im Hintertreffen war, ist der Gastgeber vielleicht etwas glücklicher mit dem Punkt. Durch den Sieg von Roetgen und das Unentschieden von Scherberg steht man drei Spieltage vor Schluss immer noch in der gefährlichen Zone. Bei vier Punkten vor Scherberg und Schwarz-Rot III sowie einen beziehungsweise zwei hinter Roetgen und Birkesdorf, ist sowohl nach unten als auch nach oben noch Bewegung drin. Am Samstagnachmittag kann im Gillesbachtal gegen BTB III ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht werden.

Für Eilendorf: Tobias Mertens, Mathias Nokielski – Timon Blees, Daniel Cremer (5), Josh Hammers (1), Jonas Merx (7/3), Thomas Oberste (4), Stephan Peitz, Nils Rollwagen (2), Jochen Schroeder, Tobias Schroeder (5), Markus Wosnitza (2), Simon Wosnitza

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook