Sponsoren

Online-Anzeige200x200 Gilliam200x200 DatKatuhlenHuis 200x200 bedachungen krings logo 200x200 eilendorf.info200x200 aretz200

Handballkreis Aachen/Düren

Fussballabteilung

Kreisliga Herren, 2. Spieltag: SV Eilendorf – TFB Röhe 22:21 (9:12)

Zum ersten Heimspiel der Saison 13/14 empfing die erste Mannschaft den TFB aus Röhe. Bereits in der Woche sagten in Eilendorf mit Markus Wosnitza, Thomas Oberste und Timon und Jonas Blees insbesondere Rückraumspieler ab. Am Sonntagmorgen kamen mit Tobiel Blees und Andreas Maus weitere Absagen. Letzter konnte jedoch noch angeschlagen die zweite Halbzeit spielen. Die Voraussetzungen konnten also besser sein, besonders da gegen den Gegner aus Eschweiler seit seinem Aufstieg nie gewonnen werden konnte.


Ihre ersten Spiele verloren beide Mannschaften deutlich, was dem Spiel zu Beginn auch anzumerken war: keiner wollte früh in Rückstand geraten und unnötige Fehler erzeugen, sodass die Partie nur schleppend in Fahrt kam. Beide Abwehrreihen standen sicher und es entstand ein gewohnt intensives Spiel der beiden Mannschaften, geprägt von frühen Zeitstrafen. Nach etwa 20 Minuten sah mit Jochen Schroeder ein weiterer Rückraumspieler die rote Karte. Peitz und Schaaf zogen sich kleinere Verletzungen zu und Eilendorf spielte oft in Unterzahl, sodass Röhe einen kleinen Vorsprung erspielen und bis zur Pause halten konnte. Eilendorf konnte die wichtige Phase vor der Halbzeit, in der die Mannschaft durch die Zeitstrafen und den Rückstand etwas verunsichert war noch relativ gut gestalten und fing sich nicht zu viele Gegentore. Die Pause kam trotzdem sehr gelegen.
In der Kabine gewann die Mannschaft an Zuversicht, den geringen Rückstand noch aufzuholen, auch da Maus hinzu kam und den Rückraum verstärken konnte. In der zweiten Halbzeit wurde konzentriert und geduldig an der Aufholjagd gearbeitet, kein Spieler erlaubte sich gravierende technische Fehler und ausnahmsweise wurde die Mannschaft nicht hektisch. Röhe spielte weiter wie in der ersten Halbzeit, baute aber konditionell ein wenig ab, was Eilendorf nutzte und das Spiel drehte. War im ersten Durchgang Eilendorf häufiger in Unterzahl, erhielt nun der Gegner mehr Zeitstrafen. In der Abwehr wurde weiterhin gut gearbeitet und vorne konnten die Lücken durch das Überzahlspiel weitestgehend genutzt werden. So hielt die Mannschaft die Führung bis zum Ende des Spiels. Bereits zu Beginn der Partie war klar, dass hier nur über den Kampf und eine gute Abwehrarbeit gewonnen werden konnte. Beide Mannschaften nahmen dieses intensive Spiel an, am Ende stand mit Eilendorf ein etwas glücklicher, aber verdienter Sieger.


Für den SVE spielten:  Pascal Frein – Stefan Baumann, Josh Hammers (1), Daniel Krings (1), Andreas Maus (2) , Nils Rollwagen (2/1), Dennis Schaaf (3), Jochen Schroeder (3), Tobias Schroeder (2/2), Jan Unland (4/1), Simon Wosnitza (4), Stephan Peitz

Die nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Kalender

loader

Spielpläne Senioren

Spielpläne Jugend

         Männlich          Weiblich
mB         wB
mC          
mD1mD2         wD
mE         wE
F-Jugend
Minis

Besucht uns bei Facebook

 

Eilendorf Info bei Facebook